Dienstag, 28. April 2015

Danke Heinrich!!

Preisgünstig soll es nun weitergehen, denn wahrscheinlich werden wir den Landcruiser in Süd- oder Mittelamerika lassen, der Heimtransport würde doch wieder eine Menge kosten. Also soll auch die Ausrüstung und Einrichtung einerseits praktisch sein, andererseits kostenmäßig in klar überschaubarem Rahmen bleiben.

Am besten haltbar, praktisch und gratis...

Und genau dies geschieht: Heinrich, ein alter Freund der Familie hat seinen Sahara-gerüttelten J95 vor 2 Jahren gegen ein neueres Drei-Tür-Modell getauscht, die speziell angefertigte Dachgalerie paßte natürlich nicht. Und weil diese seither in der Garage verstaubt, meinte er, dass Sie auf unserem Autodach wieder einen Lebenssinn finden wird können.

Wir fahren also an einem kalten Winternachmittag über die Donau nach Bisamberg, wo das gute Stück schon auf uns wartet. Nachdem wir das richtige Haus gefunden und die im Eck verstaubten Halterungen entdeckt hatten, steht einer Montage zu viert nichts mehr im Wege. Tatsächlich: heavy duty & passgenau!

Ein weiterer Schritt Richtung Südamerika ist getätigt.

Danke Heinrich!


Keine Kommentare:

Kommentar posten