Freitag, 11. März 2016

Heute tut sich hier was...

Die Party geht wohl wieder bis 6 Uhr morgens. Nicht nur laute Musik schallt aus den Fenstern, Gelächter, Rufe. Vielstimmiger Gesang. Lebensfreude - außer für die die gerne schlafen würden. Neben unserem Stellplatz steht das Hochhaus, aus dessen Fenstern die vielen Phon kommen. Aber auch hier in Nordchile, genauer in Iquique, ist ein südamerikanischer Grundsatz präsent: wenn wer feiert, soll er nicht gestört werden. Und man kümmert sich nicht darum, ob andere gestört werden könnten...
Ich nutze die Nachtstunden zur Arbeit. Wie zu bemerken ist, habe ich wieder mal ein funktionierendes Internet. Das wird für den Blog natürlich gnadenlos ausgenutzt. Aber nicht nur dafür...
Denn zum Halbzeit der Südamerikatour muss man auch schon ans Ende denken. Und unser Landcruiser sucht ab Ende Juli ein neues Zuhause. Daher poste ich die Verkaufsannoce in diversen Foren und Websites. Neugierig?
Mal hier schauen:
https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/auto/toyota-land-cruiser-j95-vx-153542177/

Und während ich so schreibe, formuliere und korrigiere vibriert das Handy. Michl, weltreisender Umweltbiologe schreibt eine WhatsApp-Nachricht: "Komme grad aus Australien, bin jetzt zwei Wochen in Lima auf einer Konferenz. Wo seid ihr, können wir uns treffen?" Das klingt nicht schlecht, wir sind sowieso auf dem Sprung nach Peru...

Tja, so klein ist die Welt mit den heutigen Kommunikationsmitteln...

Aus einem anderen Hochhaus-Fenster kommen Jubelschreie. Fußballmatch? Tooor geschossen? Wohl eine Übertragung aus dem fernen Ausland, denn um zwei Uhr morgens wird nicht mal in Südamerika gekickt...