Sonntag, 10. April 2016

Trujillo – mit Überraschung

Weil unser Freund Rüdiger uns das Zentrum der drittgrößten Stadt Perus ans Herz gelegt hat, mussten wir natürlich zur Plaza des Armas fahren, um die kolonialen Bauten in bunten Farben und mit den typischen, vergitterten Fenstern selbst zu bestaunen. 
   
Tatsächlich ein hübscher Platz, der aber – wie so manche Ruine auch - „überrenoviert“, steril und distant wirkt. Dafür it in der Fußgängerzone authentisches, pulsierendes Leben.
   
Zentral am Platz steht die Siegessäule - schließlich wurde von hier nach dem siegreichen Feldzug des Generals San Martin von Simon Bolivar die Unabhängigkeit Perus ausgerufen. 
Groß allerdings ist die Überraschung, als sich schon aus großer Distanz unseren Bundesadler auf einem schönen blauen Haus am Hauptplatz erkenne – und wenig später lese: „Österreichisches Konsulat“. Aha. Aber wozu brauchen wir das hier???
Mit der ungelösten Frage im Hinterkopf kehren wir zurück in unser „Urlaubsdomizil“ in Huanchaco.