Sonntag, 6. September 2015

Das war's jetzt wohl...


Jetzt gab´s noch ein ueberraschendes Farewell-Dinner mit den Offizieren, Shrimps und Crevetten in Knoblauch-Oliveoelsauce, ich glaube, da haette mancher mehr zugeschlagen als Gaby dies tat (hat aber brav drei Meeresfruechte verdrueckt!)
Der sonst eher schweigsame Kapitän hatte seine Plauderstunde und es war ein höchst interessanter Abend zwischen baltischer Geschichte (Kapitaen ist ja Lette) und Infos über die Seefahrt weltweit...

bald werden wir Montevideo erreichen - ob wir da auch schon einlaufen können, ist aber ungewiss (Liegeplatz frei, Lotse da...?). Dies ist übrigens ganz typisch für die Seefahrt: Es sind so viele Unwägbarkeiten in diesem Geschäft, dass es eigentlich keine fixen Termine geben kann...

Montevideo in der Ferne
Umso überraschender, dass wir den ursprünglichen Fahrplan praktisch eingehalten haben. Berichten zufolge hat manche Überfahrt schon 10 – 14 Tage Verzögerung gehabt.
Von Bord gehen werden wir erst morgen, Samstag, 5. September.

Keine Kommentare:

Kommentar posten